Gute_Geschäfte.jpg
Gute GeschäfteGute Geschäfte

Sie befinden sich hier:

  1. Projekte
  2. Projekte
  3. Gute Geschäfte

Ansprechpartnerin

Frau
Ira Stormanns


Tel: 02431 - 802 261
i.stormanns@drk-heinsberg.de

Zur Feuerwache 8
41812 Erkelenz

Gute Geschäfte im Kreis Heinsberg

KREIS HEINSBERG Die sechs Veranstalter AWO, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Kirchenkreis Jülich, Stadt Hückelhoven und Selbsthilfe- und Freiwilligenzentrum (SFZ) haben sich Anfang des Jahres zusammengeschlossen, um das Projekt „Gute Geschäfte“ auch im Kreis Heinsberg auf den Weg zu bringen.

Jetzt erfolgte mit Pressekonferenz und Freischaltung der zugehörigen Website für Anmeldungen von Teilnehmern der Startschuss. Ab sofort können diese sich darauf eintragen und bei Bedarf das Projektlogo für eigene Öffentlichkeitsarbeit herunter laden. Ursprünglich wurde die Projektidee von der Bertelsmann Stiftung im Jahr 2006 nach Deutschland übertragen – in mehr als 100 Kommunen ist es bereits umgesetzt worden.

Es sind immer gute Geschäfte, wenn alle Parteien etwas davon haben“, erläuterte DRK-Kreisgeschäftsführer Lothar Terodde den Ansatz und hob lobend die gemeinschaftliche Zusammenarbeit der Organisatoren und das vielfältige Engagement weiterer Beteiligter für das regionale Kooperationsprojekt „Gute Geschäfte Heinsberg“, das viele Jahre laufen soll, hervor.

So unterstützt die Kreissparkasse Heinsberg das Vorhaben, indem sie mit der Werkbank in ihrem Heinsberger Sitz die Räumlichkeiten für Workshops und Marktplatz zur Verfügung stellt. Die Firma „Storms Media“ erstellte unentgeltlich den Internetauftritt, dem Flyer und Poster folgen.

Weitere Unterstützung leistet der Präsident der IHK Aachen, Wolfgang Mainz, als Schirmherr. Ebenso machen sich bereits Landrat Stephan Pusch, mehrere Bürgermeister sowie einige Mitglieder aus Land- und Bundestag mit weiteren Aktiven als Botschafter für die Initiative stark.

Zu Beginn hatten sich die Veranstalter getroffen, eine Idee entwickelt, Inhalte zusammen getragen und diese mit „Storms Media“ auf der Website dargestellt, erläuterte DRK-Ehrenamtskoordinatorin Ira Stormanns Einzelheiten.

Darauf wird neben den Beteiligten die Marktplatz-Idee vorgestellt. „Im Rahmen von zwei Stunden werden wir Unternehmen und Organisationen eine Plattform bieten, Dinge zu tauschen“, sagte sie, und zwar Wissen, Zeit und Mittel.

Geld spielt dabei keine Rolle. Angela Mirbach vom SFZ machte weitere Vorteile für die Teilnehmer aus: Die Möglichkeit, sich selber bekannt zu machen, sich als attraktiver Arbeitgeber oder engagierter Verein vorzustellen sowie Know-how und tatkräftige Unterstützung anzubieten und zu bekommen. Sich im Vorfeld des Marktplatzes Gedanken zu machen, in welcher Form ein Austausch stattfinden könnte, erachtete sie als ratsam. Beispiele wären, geleistete Arbeiten von Firmen mit schönen Dekorationsartikeln, Bereitstellen von Räumlichkeiten, Werbemaßnahmen oder Feiern zu  vergelten.

Während der beiden vorbereitenden Workshops ist es möglich, Fragen zu stellen und erste Netzwerke zu knüpfen. Sie sind jeweils auf 30 Teilnehmer begrenzt. Alle Angemeldeten werden auf der Website aufgeführt. Das Marktplatz-Treffen werden Makler koordinieren – für diese Aufgabe werden noch ehrenamtliche Helfer gesucht. Alle Vereinbarungen, die während dieser Veranstaltung zwischen Geschäftsleuten und gemeinnützig Engagierten getroffen werden, sollen auf einer Leinwand festgehalten werden. Zukünftig folgen weitere Veranstaltungen und Treffen, kündigte Lothar Terodde an, es ist dabei geplant, den Kreis der Beteiligten zu erweitern.  

INFORMATION Ab sofort anmelden

Workshops Für Unternehmen (28. März) und Gemeinnützige (4. April)

Marktplatz Am 7. Mai, Werkbank

Kontakt

DRK
Ira Stormanns
Zur Feuerwache 8
41812 Erkelenz
Telefon 02431 802261
E-Mail info@gute-geschaefte-heinsberg.de

Selbsthilfe- und Freiwilligenzentrum
Angela Mirbach
Hochstraße 24
52525 Heinsberg
Telefon 02452 156790

www.gute-geschaefte-heinsberg.de